°~ Buchzitate... ~°


 

Victoria Francés hat in ihren Büchern, viele verschiedene Zitate von verschiedenen Autoren verwendet. Diese hat sie in den Büchern miteingebracht, damit wir Leser verstehen, durch was Sie inspirirt wurde.
Und nebenbei sind es wunderschöne Auszüge....
Viel Spaß beim Lesen...


 

img175/6531/71654754qd0.jpg   


... aus "Favole: Tränen aus Stein"

"Selbst in der Dunkelheit sah man Licht, so wie man stets Licht über Schnee sieht, und es schien, als ob das Schneetreiben und die Nebelschleier die Gestalt von Frauen mit langen, flatternden Kleidern annehmen würden..."
Bram Stoker, Dracula

"Wenn du mein sein willst, werde ich dich glücklicher machen als Gott selbst in seinem Paradies; die Engel werden dich beneiden. Zerreiße dieses düstere Leichentuch in das man dich hüllen will; ich bin die Schönheit; ich bin die Jugend, ich bin das Leben: Wenn du kommst, werden wir die Liebe sein."
Théopile Gautier, Clarimonda

img410/5274/25498815mz7.jpg  


... aus "Befreie mich"

 "Ihr Menschen: Ich bin schön: ein Traum und Stein! Mein Busen der zu blutigen Küssen treibt: Dem dichter flößt er eine Liebe ein Die stumm sit wie der Stoff und ewig bleibt."
Charles Baudelaire
("Die Schönheit" - DIE BLUMEN DES BÖSEN)


"Alle Menschen hassen die vom Unglück Geschlagenen; wie müssen sie dann erst mich hassen der ich unglücklicher bin als alle Lebewesen."
Mary Shelley, Frankenstein

Ab omni malo, libera nos, Domine. Ab omni pecato, libera. Ab ira tua, libera. A subitanea et improvisa morte, libera. Ab insidiis diaboli, libera. Ab ira, et odio, et omni mala voluntate, libera. A morte perpetua, libera. Libera me, domine, de morte aeterna in die illa termenda quando caeli movendi sunt et terra dum veneris judicare saeculum per ignem.
("Liberta me", Responsorium des
OFFICIUM DEFUNCTORUM)

"Cast your eyes on the ocean
Cast your soul to the sea
When the dark night seeme endless
Please remember me"
(Loreena McKennitt, "DANTE´S PRAYER)

 Photobucket

... aus "Eiskaltes Licht"


"Und längs des Flusses dunklen Stück,
Wie man mit des Sehers Zaubertrick,
Mit einem schattenvollem Blick,
Sah sie hinab nach Camelot.
Und als die Dämmerung sank herab,
Löst sie das Boot und legte ab;
Die Strömung trug sie weit hinab,
Die Lady von Shalott."
("The lady of Shalott", Alfred Lord Tennyson, 1809-1892)

"Du Luftschatten, der durch dich, sooft
Ich dich berühre, auflöst,
Wie Flammen, wie der Laut,
Wie der Nebel, wie der Seufzer
Des blauen Sees."
Gustavo Adolfo Bécquer
("XV", Rimas y Leyendas)


Ich traf ein Mädchen auf dem Feld,
ein Feengeschöpf - so schön und mild.
Ihr Haar war lang, ihr Schritt war leicht
Und ihr Auge wild.
Ich flocht ein Kränzchen für ihr Haupt,
ein Armband auch und duft´ge Spang.
Sie sah mich an, als liebte sie, und
seufzte bang.
John Keats,
("La Bella dame Sans Merci", 1795-1821)

"Madlelein hatte noch immer das Bild ihres Gesichts vor Augen
Und die Hand, die das
Mädchen fest hielt, war wie
Die einer Puppe. Aber das Mädchen,
das ehemalige Mädchen,
meine Claudia, war Asche.
Anne Rice
("Gespräch mit einem Vampir")


Das Volk, das im Finstern
Wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da
Wohnen in finstern Lande,
scheint es hell [....]
(Jesaja 9.2-6)

De roses est recouvert le tombeau
Que foulera lánge mélancolique
Sa main encore posée sur le berceau
De sa triste sculpture idyllique.
("Au Milieu des Sépultures", DARK SANCTUARY)


 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!